Mich finden lassen

Ein Gedicht

Überallnirgends begegne ich dir
den Bogen deiner Brauen
erkenne ich wieder
deine gesenkten Lider
in fremden Gesichtern
Manchmal nur einen Augenblick lang
bewegt sich einer wie du
ein anderer lacht dein Lachen
Nachts trommelt der Regen
deinen Namen gegen die Fensterscheiben
Und der Sternenhimmel
baut eine Brücke
zwischen dir und mir

Antje Sabine Naegeli
aus „Schneckenhaus Zeit“

Paar am Meer